terraesole Weinhandel

Reise nach Sizilien im September


Fähre Sizilien Genua Livorno Palermo

 Mit der Fähre nach Sizilien
 

Angebote für Catania und den Etna:
Angebote für Südsizilien:
Sizilien zwischen Catania und Palermo
Sizilien im Westen: Palermo, Erice, Trapani
Angebote für die Anreise
Spezialitäten aus Italien
Exklusive Geschenke aus dem Geburtsjahr
 

Rufen sie uns an:
werktags von 9.00 - 13.00 Uhr
und von 14.00 - 17.00 Uhr

Telefon / Fax: +49 +30 255 633 00
Email: info@terraesole.de

 

Reise nach Sizilien im September

Der September bietet einige Vorteile, um Sizilien zu erkunden. Die Reisesaison in Italien ist definitiv vorüber.
Italiener sind hinsichtlich der Urlaubszeit sehr konventionel. Die Ferienreisen unternimmt man im Juli und August.
Den Höhepunkt bilden die zwei Wochen um den 15. August herum. Besonders die Woche um den Feiertag ferragosto (eben der 15.08.) solten sie für Italienreisen meiden. Vor allem am Meer ist dann alles ausgebucht, überfüllt und verstopft.

Im September können Sie dagegen an den Küsten bereits die Melancholie und Ruhe der Nachsaison erleben. Und das zumindest in Sizilien bei hochsommerlichen Temperaturen.
Das Wasser ist zum Baden noch herrlich warm, die Sonne brennt (vorteilhafter Weise nicht mehr ganz so mörderisch wie in den eigentlichen Sommermonaten Juli / August).
Man könnte sich wundern, warum nur noch so wenige Italiener am Meer zu finden sind. Der Hauptgrund, neben dem fehlenden Urlaub, ist, dass nach 2-3 Monaten Strandleben jeder Sizilianer froh ist, auch mal wieder ohne Badehose unterwegs zu sein.
Die Einheimischen genießen nach einem endlosen Sommer zur Abwechslung wieder die Normalität in Alltagskleidung.
So schön die Strandidylle ohne Touristenmassen auch ist. Einen Nachteil gibt es. Die Restaurants, Bars und Eisdielen bereiten sich auf den Winterschlaf vor und laufen nur noch mit halber Kraft.
Irgendwo gemütlich essen zu gehen, kann schwierig werden. Unterhaltungsprogramme werden in den Küstendörfern nach der Saison nicht mehr geboten.
Dazu einen Tipp. Da die Sizilianer niemals aufhören, sich für das Essen zu begeistern und darin völlig saisonunabhängig sind, müssen Sie sich nur vom Strand wegorientieren.
Gehen Sie zum Essen in die Städte und bevorzugen Sie das Wochenende. Dann werden Sie die zuvor vermissten Einheimischen in Scharen wiedersehen.

Der Spätsommer und der September bietet in Sizilien herrliche Früchte. Die weißen und dunklen Feigen werden nur im September für kurze Zeit richtig reif. Leider sind Feigen nicht sehr lange haltbar und deshalb außerhalb des Mittelmeergebietes kaum anzutreffen.
Gut gekühlt schmecken die frischen Feigen am besten.
Daneben werden in Sizilien im September die Weintrauben reif. Pfirsiche der verschiedenen Sorten sind immer noch zu finden (weiß oder gelb, fleischig oder saftig, übergroß oder flach - es gibt in Sizilien viele verschiedene Pfirsicharten).
wenn sie Glück haben, finden Sie auch noch eine sehr seltene Spezialität: die nespole. Das sind sehr kleine rote Wildfrüchte (Wildäpfel). Sehr lecker.
 

 

Die Anreise nach Sizilien mit der Fähre von Genua nach Palermo

Fährverbindung nach Sizilien: Die Fähren nach Sizilien sind selten ausgebucht. Es könnte allenfalls in der Hochsaison im August passieren, dass kein Platz mehr auf der Fähre bleibt.
Sie könnten es also auch darauf ankommen lassen, die Fährtickets erst in Genua bis 1 Stunde vor der Abfahrt des Schiffs nach Palermo zu kaufen. In Genua gibt es ein Einkaufszentrum mit Boutiquen, Mc Donnalds und Ticketschaltern am Hafen.
Achtung: die Abfahrtszeiten der Fähren sind nicht absolut festgeschrieben. Theoretisch könnte das Schiff nach Sizilien abfahren, wenn der Check-In abgeschlossen ist. Also besser etwas eher in Genua eintreffen.

Suchen und Buchen Sie direkt die Fährtiketts nach Sizilien.

 Fähren nach Sizilien powered by AFerry.de 


 

Wein-Plus Das unabhängige Weinportal


Reise nach Sizilien im September